Alle müssen nachgerüstet werden

Sicherheitsdefizite an Aufstellmaschinen von Kegel- und Bowlinganlagen

Report 2/2009 | BGN-Nachrichten für Hotels, Gaststätten und Schausteller

2008 ereigneten sich in Europa drei tödliche und viele schwere Unfälle bei der Störungsbeseitigung in Bowlinganlagen. Unfallursache sind gar nicht oder unzureichend gesicherte Gefahrstellen im Bereich der Aufstellmaschinen. Zurzeit werden EU-weit alle Kegel- und Bowlinganlagen sicherheitstechnisch überprüft. Schon jetzt steht fest: Praktisch alle Anlagen müssen nachgerüstet werden.


Bisherige Überprüfungen an Bowlinganlagen ergaben: Europaweit und unabhängig vom Hersteller oder Baujahr befinden sich an praktisch allen Aufstellmaschinen unzureichend gesicherte Gefahrstellen. Dabei handelt es sich um Kettentriebe, Riementriebe, drehende Wellen und mit großen Kräften bewegte Maschinenteile, z. B. Pin-Abräumer, Pin-Aufstelleinrichtung, Pinrad, Elevator. Bei Bekanntwerden der Unfälle aus jüngster Zeit wurden die Experten der BGN sofort aktiv. Zusammen mit Herstellern und Betreibern haben sie neue Schutzkonzepte erarbeitet. Verschiedene dieser Lösungen sind bereits in der Praxis getestet. Sie werden noch laufend optimiert. Manfred Goschzik von der BGN-Prävention erklärt: „Die Lösungen müssen im Interesse der Betriebe ‚intelligent‘ sein. Das bedeutet: Die Nachrüstung muss einen ausreichenden Schutz bieten und gleichzeitig eine schnelle Störungsbeseitigung gewährleisten – also praktikabel sein. Und die Kosten müssen erträglich sein.“ Ab sofort überprüfen Aufsichtspersonen der Berufsgenossenschaften und der staatlichen Gewerbeaufsicht den sicherheitstechnischen Stand der Anlagen und besprechen mit den Betreibern die für ihre Anlage notwendige „intelligenteste“ Nachrüstung.

BGN-Hilfe
Die BGN berät die Betriebe dabei, eine sichere, praktikable und kostengünstige Lösung für die Nachrüstung Ihrer Kegel- oder Bowlingbahn zu finden. Rufen Sie unseren Technischen Aufsichtsdienst an:

Dortmund 0231 17634-5601
Dresden 0351 87731-0
Erfurt 0361 4391-4821
Germering 089 89466-5980 /-81 bei München
Hannover 0511 23560-5420
Mannheim 0621 4456-3422
Nürnberg 0911 400790
Potsdam 0331 64958-0

Die als Entwurf März 2009 vorliegende BG-Information „Kegel- und Bowlinganlagen“ des Fachausschusses der BGN zeigt die Gefährdungen und beispielhafte Schutzmaßnahmen auf.